Aktivurlaub und Camping in der Lüneburger Heide

Im Norden Deutschlands, zwischen den Städten Hannover und Hamburg liegt die Lüneburger Heide. Eine Landschaft, geprägt von Moorflächen, großen Heidelandschaften und Wäldern. Ideal für alle, die gerne campen und dieses Gebiet aktiv erleben wollen.

Denn die Heidelandschaft ist recht eben und lässt sich so gut mit dem Fahrrad oder per Fuß auf einem der zahlreichen Wanderwege erkunden. Beispielsweise auf dem Heidschnuckenwanderweg. Dieser führt auf 223 km in 13 Etappen von der Nord- bis in die Südheide. Hier können Sie sich nach belieben eine Etappe aussuchen und so die Vielfältigkeit der Heidelandschaft entdecken. Oder testen Sie eine der zwölf neuen Heideschleifen, die als Rundwanderwege entlang des Heidschnuckenweges liegen. Sie bieten sich für eine Tageswanderung an, denn die ausgewiesenen Rundwege liegen zwischen 1,4 km und 20,9 km Länge. Da es auch barrierefreie Wege gibt, können diese ebenfalls mit dem Kinderwagen erkundet werden.

Die Lüneburger Heide ist ein Reiseziel, das ganzjährig attraktiv ist. Im Frühling blüht das Wollgras, wer die Heideblüte sehen möchte kommt im Sommer. Im Herbst verzaubert die Heidelandschaft mit Nebeln und im Winter sind es die Wachholderbüsche im Schnee, die der Szenerie etwas Besonderes verleihen. Doch nicht nur die Landschaft selbst lockt in ihrer vielfältigen Erscheinungsform, auch die Sehenswürdigkeiten der Heide können einen Aufenthalt aktiv mitgestalten. Wie ein Besuch des Wilseder Berges, dem Wahrzeichen der Heide und mit seinen 169 Metern die höchste Erhebung in der Landschaft. Oder wandern Sie auf dem 5 km langen Rundwanderweg durch das 8000 Jahre alte Pietzmoor bei Schnevedingen. Auch mit ungeübtem Auge können Sie hier die Hochmoorlandschaft mit seinen Pflanzen und Tieren erleben.

Bei Egestorf erwartet Sie die Sudermühler Heide. Hier lädt der Krogh’sche Rundwanderweg auf etwa 2,3 km Länge zu einem Spaziergang durch die typische Heidelandschaft ein. Wer möchte, kann im Anschluss in das Hotel Hof Sudermühlen einkehren und dort regionale Spezialitäten kosten, wie Buchweizentorte und Heidschnuckenbraten.

Wer dann die Lüneburger Heide auch beim Camping erleben möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch bei Camping Lüneburger Heide nahe Soltau. Hier campen Besucher naturnah an einem Badesee mit Heidelandschaft. Die Lage ist zudem optimal, um direkt zu einer Wanderung oder einer Fahrradtour zu starten. Auch etliche Sehenswürdigkeiten befinden sich in nächster Nähe.

Somit bietet die Lüneburger Heide für Camping und aktives Erleben viele Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten zu jeder Jahreszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.