Strategie

Mit einer neuen Strategie in die nächste Förderperiode

Die neue Förderperiode der EU von 2014 bis 2020 bringt veränderte Rahmenbedingungen mit sich. Um die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Gebiete sicherzustellen, muss jede AktivRegion auf Grundlage einer SWOT-Analyse ein eigenes Förderprofil entwickeln, das sich auf eine begrenzte Zahl von Kernprioritäten konzentriert und realistische Ziele sowie geeignete Indikatoren beinhaltet. Dabei sind zusätzlich die Vorgaben der EU, der nationalen Partnerschaftsvereinbarung sowie dem Entwicklungsprogramm des Landes Schleswig-Holstein (EPLR) Rechnung zu tragen.

Der Beteiligungsprozess auf allen Ebenen ist Garant für eine von Bürgerinnen und Bürgern aller Generationen aktiv mitgestalteten Zukunft. Die regionalen Akteure wissen am besten, was notwendig und zielführend für die Entwicklung ihrer Region ist. Ihr Reichtum an Ideen, ihre Bereitschaft zu Verantwortung und Engagement sind der Schlüssel zur Entfaltung der regionalen Potentiale. Die Mobilisierung und Einbindung der Menschen der Region in Arbeitskreise oder Arbeitsforen, durch Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und durch gute Öffentlichkeitsarbeit ist daher ein fester Baustein in der Strategieerstellung.

Die LAG AktivRegion Eckernförder Bucht e.V. hat daher das Institut AgendaRegio (Kiel) beauftragt, eine neue Strategie zu erarbeiten.

Zur Integrierten Entwicklungsstrategie

Die Strategie ist von Dr. Robert Habeck vom zuständigen Ministerium für Energie, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume mit Wirkung zum 1. Januar 2015 anerkannt worden.

Unsere Ziele bis 2020 …

Wir wollen Wachstum und Innovation!

Wir möchten unsere vielseitige Wirtschaft stärken. Der Tourismus als starke Wirtschaftskraft wird nachhaltig weiterentwickelt. Wir möchten durch Beratung bestehende Unternehmen in der Region halten und neue Unternehmen ansiedeln. Den Absatz unserer regionalen Produkte werden wir durch Imagekampagnen und Wertschöpfungsketten erhöhen.

Wir wollen nachhaltige Daseinsvorsorge!

Wir möchten lebendige Dörfer für alle. Dazu werden wir die Eigenständigkeit aller Menschen bis in hohe Alter sichern. Dieses Ziel erreichen wir durch mehr Gemeinschaft, mehr Prävention und eine umfassende Versorgung. Wir möchten auch das Ehrenamt und das Miteinander fördern, um die Ortsidentität zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Wir wollen Klimawandel und Energiewende!

Wir möchten dazu beitragen, dass der Klimawandel gebremst und der Energieverbrauch gesenkt wird. Dazu werden wir über Energieeffizienz aufklären und beraten. Wir werden den klimaschädlichen CO₂-Ausstoß verringern durch einen geringeren Verbrauch von fossilen Brennstoffen.

Wir wollen Bildung für alle!

Wir möchten die AktivRegion als starken Wirtschaftsraum erhalten und entwickeln. Dazu werden wir den bevorstehenden Fachkräftemangel verringern, indem wir vielfältige und frühzeitige Möglichkeiten zur Berufsorientierung bieten. Bildung ist die Grundlage für gute Fachkräfte. Daher werden wir unsere Bildungsstandorte erhalten, vernetzen und entwickeln und das lebenslange Lernen fördern.